Semperoper Dresden

Semperoper Dresden
Die Semperoper lockt mit ihrem umfangreichen und interessanten Spielplan jedes Jahr tausende begeisterter Zuschauer an. Ob Oper, Operette, Konzert oder Komödie, die Inszenierungen sind legendär. Der Spielplan hält für jeden Geschmack etwas bereit.
Besonders für Touristen und Dresden-Besucher ist die Semperoper eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der sächsischen Hauptstadt. Sie liegt im Zentrum und kann daher wunderbar erreicht werden. Wer sich bereits frühzeitig um ein Ticket bemüht, braucht den Anblick des imposanten Theaters nicht nur von draußen genießen, sondern kann in die heiligen Hallen eintreten und im festlichen Vorführsaal Platz nehmen.

„Faust“ und „Carmen“ stehen auf dem Spielplan

Das Repertoire der Semperoper ist sehr umfangreich. So umfasst der Spielplan 2011 Komödien wie „Der Rosenkavalier“ und „Arabella“, zahlreiche Opern wie „Carmen“, „Faust“, „Rigoletto“, „Le nozze di Figaro“ und „La Traviata“, ebenso finden in der anmutigen Semperoper auch Soireen, Liederabende und Konzerte statt. Der Spielplan sieht zudem bei ausgewählten Stücken kostenlose Werkeinführungen vor, die 45 Minuten vor der Veranstaltung besucht werden können. Im Spielplan 2010/2011 haben zudem auch einige Premieren ihren Platz gefunden. So werden beispielsweise „Der gestiefelte Kater“, „Rusalka“ und „Daphne“ erstmals aufgeführt.

Jede Woche, jeden Tag – Der Spielplan steht online

Die Semperoper öffnet nahezu jeden Tag ihre Pforten. Von Montag bis Sonntag können die Besucher sich eines der vielen Werke auswählen. Wer sich dazu entscheidet, an einem Wochenende eine Vorführung zu besuchen, sollte sich allerdings rechtzeitig um Tickets bemühen. Der gesamte Spielplan 2010/2011 ist online verfügbar und kann eingesehen werden, auch eine Ticketbuchung ist online möglich – dem nächsten Opernbesuch steht also nichts mehr im Weg.